Weserbergländer Herzen helfen e. V.

Renan Demirkan ein Herzkissen überreicht

Vor wenigen Tagen erhielten wir einen Anruf vom Lokalreporter der Schaumburger Zeitung, Tobias Landmann.

Die Schauspielerin Renan Demirkan würde Rinteln zu einem einzigen Gastspiel besuchen und aus ihrer Historie
wüßte er, dass Frau Demirkan in ihrer Vergangenheit mit vielen Unwegbarkeiten zu kämpfen hatte …
u.a. auch mit Brustkrebs. So gäbe es doch eine Schnittstelle zu unserer Herzensarbeit.

Frau Demirkan, eine charismatische Frau, geht mit ihren persönlichen Kämpfen und Meinungen zu vielen Themen,
auch politischen, sehr offen um. Sie versucht, das Ohr der Öffentlichkeit zu erreichen und auch für Themen
zu sensibilisieren, bei denen Mancheiner lieber erstmal nicht so genau hinsieht.

Da bis zum Abend vor ihrem Rintelnbesuch noch nicht sicher war, ob und wann es einen Interviewtermin
geben wird und wir vom Vorstand für den kommenden Tag leider aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung
standen, bot sich Herr Landmann spontan an, in unserem Namen ein Herzkissen zu überreichen.

Gestern nun stand dieser Artikel in der Schaumburger Zeitung, der einen wunderbaren, kleinen Einblick in
die vielen Facetten einer sympathischen, weltoffenen Frau gibt.
Vielen Dank Tobias Landmann … für Ihre Unterstützung unserer Anliegen und Ihren „herzlichen Botendienst“…..

Renan Demirkan ist auch Gründerin der Initiative „Zeit der Maulbeeren“. Für „Zeit der Maulbeeren“ stellt Renan Demirkan ihr kleines Häuschen im Windecker Wald an Krebs erkrankten Frauen für eine Auszeit zur Verfügung.
Den Ort, an dem sie selbst sich mehrere Jahre zurückgezogen hat, für sie ein „… wunderbarer, heilender Ort…Dort kommen alle Sinne gleichzeitig zur Ruhe … “

Das Projekt „Zeit der Maulbeeren“ möchte betroffenen Frauen Raum und Ambiente bieten, „zu sich zu kommen“, Sinne, Gefühle und Kräfte zu aktivieren, um die Glücksmomente des Lebens wieder erkennen und ausleben zu können.

Mehr Informationen und den Antrag auf die „Zeit der Maulbeeren“ findet man unter
www.zeit-der-maulbeeren.de

Renan Demirkan

 


zurück zu Aktuelles

Hinterlasse einen Kommentar