Weserbergländer Herzen helfen e. V.

Nachlese Nähwochenende Kloster Möllenbeck

Man nehme:
einen atemberaubenden Ort, mystische Atmosphäre, herrliche Stille, viele sympathische Frauen, surrende Nähmaschinen und glühende Nadeln, leckeres Essen, eine Prise Erholung und Abschalten und ein Schuss Anstrengung dazu und fertig ist ein wunderschönes Wochenende ….

Mädels – es war soooo toll mit Euch!! Und wir haben viiieeel geschafft.
Resultat vom Wochenende (zum Teil schon begonnen oder fertig mitgebracht, aber gaaanz viel am Wochenende entstanden):

8 große Kuschelquilts + 3 Tops
11 Babyquiltchen + 39 Tops
14 Sternenkinder-Sets
7 Gelenkwärmer
22 Alles wird gut-Tücher
11 Moki-Yogakissen
38 Blöcke für die Sampler-Quilts
ca. 50 Herzkissen und 25 Nackenkissen wurden teilweise gefüllt und alle zugenäht

Aber fangen wir am Anfang an.
Ab Freitag Vormittag hieß es für Birgit und Michaela, alles ranschaffen, hochtragen, verräumen, Raum vorbereiten …. Hier gleich mal an großes Danke an Frau Strathe vom Kloster Möllenbeck, die unglaublich hilfsbereit war und schon im Vorfeld jederzeit immer für uns da war.

P2480494 P2480519

Nach und nach trafen dann alle unsere Näherinnen ein, wir machten uns bekannt (die meisten kannten auch wir nur von „online“ oder schriftlicher Kommunikation). Ein Gläschen Sekt und anstoßen waren der erste Tagesordnungspunkt, denn wir hatten sogar ein Geburtstagskind in unserer Runde.

Ja und dann ratterten die Maschinen und als Birgit abends das reichhaltige, tolle Buffet herrichtete, waren tatsächlich die ersten fertigen Teile zu bewundern.

P2480493 P2480553

P2480502 P2480542

Es war sooo lecker …Kartoffel-Ingwer-Suppe mit diversen Toppings, Schweinefilet mit Preiselbeeren, Hühnchen mit Orangenchutney, Chinoa-Tabulé, marinierte Champignons, Antipasti aus dem Ofen, diverse Salate und eine tolle Käseplatte und auch eine leckere Hamburger Rote Grütze mit Vanillepudding. Wir haben richtig geschlemmt. Birgit hat sich tagelang wahnsinnig viel Mühe gemacht und uns richtig verwöhnt.
Und bei der Gelegenheit gleich nochmal DANKE
* an die riha WeserGold Getränkegruppe für die Spende von Mineralwasser und Säften
* und an die tci-tangram consultants international gmbh, die großzügig die Kosten für sämtliche Lebensmitteleinkäufe übernommen hat ! von Herzen Danke!!!

Dann ging’s gut gestärkt wieder an die Nadeln – einige arbeiteten sogar bis spät in die Nacht.

Samstag Morgen …

P2480584P2480648

Während es noch still war in unserem Flügel, brachten Birgit und Dany frische Brötchen und bereiteten gemeinsam mit Michaela das Frühstück vor. Die meisten hatten ganz gut geschlafen und nach einem feinen Frühstück (Marmeladen, Käse-, Wurst- und Fischplatte, Salate, Obst und Kuchenstückchen, Joghurt und Müsli) ging’s weiter an den Nähmaschinen und Nähnadeln.

Vormittags bekamen wir lieben Besuch von Frau Weichert vom Schaumburger Wochenblatt, die unsere fleißige und lustige Runde auf dem Foto festhielt.
DSC_0069

Nachmittags bekamen wir weiteren Besuch, zwei Damen vom „Weibertag SHG“ erkundigten sich vor Ort über all das, was wir so machen und verschenken. Für sie stand die Überlegung im Raum, unseren Verein mit einer Spende zu beschenken. Da wollten sie uns vorab natürlich gern kennenlernen. Und wo ging das besser, als direkt beim werkeln.

Abends nach einem langen Nähtag waren wir mal außerhalb der Klostermauern und ließen uns in Rinteln im „Stadtkater“ lecker bekochen … verbunden mit einem kleinen Spaziergang durch die Altstadt.

20170408_185822 8.4.2017 141

An diesem Abend gingen die Letzten tatsächlich erst gegen halb 2 Uhr nachts ins Bett, da schliefen die meisten aber schon.

Sonntag morgen …. die Sonne strahlte in die Räume und zeigte die Atmosphäre und Ruhe des Klosters von wunderschönen Seiten.

P2480570 P2480574

P2480612

Frische Sonntagsbrötchen und gemeinsames „Resteessen“ zum Frühstück (und dennoch war einiges übrig geblieben), noch ein wenig nähen … einige nutzten auch die Gelegenheit und nahmen an der öffentlichen Klosterführung teil. Ja und dann hieß es auch schon langsam aufräumen. Aber Zeit für ein schönes Gruppenfoto und das Zeigen all dessen, was wir Tolles geschaffen haben.

P2480687 P2480677 P2480692 P2480696 P2480701

Und dann hieß es, alles wieder leer räumen, durchfegen und die Autos beladen, Kisten, Koffer und Kartons heimbringen und verräumen.

Alles in allem – wir fanden es toll. Und wir hoffen, Ihr hattet alle ebenso viel Spaß.
Es wurde unglaublich viel geschafft, wunderschöne Nähwerke sind entstanden.
Es war toll, Euch alle kennengelernt oder wiedergetroffen zu haben. Wir waren schon eine tolle Runde oder?

Von uns aus – im nächsten Jahr sehr gern wieder … Terminplanungen werden wir in Kürze in Angriff nehmen und die ersten Meldungen für die Vormerkliste haben wir auch schon.
Die Personenzahl werden wir genauso halten – das war eine gute Größe.
Allerdings müssen wir im nächsten Jahr die Kosten etwas anheben – wir haben nämlich ’ne ganze Menge Strom verbraucht und so höhere Kosten gehabt, als geplant… aber nun können wir ja aus der Erfahrung heraus genauer kalkulieren.

Danke schön an alle, die da waren. Wir hoffen, es hat Euch genauso gut gefallen wie uns und freuen uns auf das nächste Jahr mit Euch.

 


zurück zu Aktuelles

4 Kommentare zu “Nachlese Nähwochenende Kloster Möllenbeck

  1. Roswitha Franz schreibt:
    24. April 2017 um 17:00

    Es war ein traumhaftes Wochenende! Die Organisation war bis ins Kleinste perfekt. Obwohl ich niemanden persönlich kannte (das ging so mancher Frau so), gehörte ich sofort dazu. Was wir gemeinsam alles geschaffen haben! Unsere Werke werden sicherlich viel Freude auslösen, wenn sie an ihre neuen Besitzer übergeben werden. Ich bin einfach froh, dass ich dabei sein konnte. DANKE!!!

    1. Michaela schreibt:
      24. April 2017 um 18:14

      Vielen Dank für das Lob liebe Roswitha.
      Und wir werden wie immer berichten, von allem, was übergeben wird.
      Bis zum nächsten Jahr!!!

  2. Caro Koch schreibt:
    25. April 2017 um 09:19

    Ich muss auch an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen- es war sooooooo schön! Vielen Dank für dieses tolle Wochenende!

    Wenn es im nächsten Jahr wieder ein Näh- Wochenende gibt, bin ich wieder dabei! Bis dahin habe ich bestimmt auch die „Afrika“Wundertüte vernäht. :0)))

    Lasst es Euch gut gehen und gebt auf Euch Acht!

    1. Michaela schreibt:
      26. April 2017 um 10:46

      Danke liebe Caro!!! Es wird ganz sicher ein „Nächstes Mal“ geben!!!

Hinterlasse einen Kommentar